Theory & Foundation Shu Ha Ri in FAST

Shu Ha Ri in FAST

Shu Ha Ri: das japanische Prinzip der Meisterschaft 

Shu Ha Ri ist ein japanisches Prinzip, das seinen Ursprung in den asiatischen Kampfkünsten wie Aikido hat. Es beschreibt den Weg von der Anfängerebene bis zur Meisterschaft und hat 3 Stufen: Shu, Ha und Ri.

Dieses Prinzip lässt sich aber auch auf viele andere Sportarten und natürlich auf den Unternehmenskontext außerhalb des Sports übertragen.

Shu ist die erste Stufe …

… und beschreibt die Phase des Lernens und der Nachahmung. In dieser Phase lernt der Schüler die Grundlagen und Techniken und folgt den Anweisungen seines Lehrers. Es geht darum, die grundlegenden Fähigkeiten zu erlernen und zu verinnerlichen. 

Ha ist die zweite Stufe …

... und beschreibt die Phase des Verfeinerns und der Innovation. In dieser Phase beginnt der Schüler, seine eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und seine Techniken zu verfeinern. Er beginnt, die Regeln und Prinzipien seines Handwerks zu verstehen und kann sie anwenden, um neue Techniken zu entwickeln.

Ri ist die dritte Stufe …

... und beschreibt die Phase der Meisterschaft und der Freiheit. In dieser Phase hat der Schüler seine eigenen Fähigkeiten perfektioniert und kann sie frei und intuitiv anwenden. Er hat ein tiefes Verständnis für die Prinzipien und kann sie auf neue und unerwartete Weise anwenden.

Shu Ha Ri ist ein wichtiges Prinzip für jeden, der etwas Neues erlernen möchte. Es beschreibt den Weg von der Anfängerebene bis zur Meisterschaft und betont die Bedeutung von Lernen, Verfeinern und Innovation.

FAST soll zwar keine starre „Bedienungsanleitung” sein und viel Freiraum zur Anpassung bieten. Jedoch ist es empfehlenswert, dass sich möglichst alle Beteiligten zunächst mit den Grundlagen von FAST, seinen Kernelementen und Guidelines gut vertraut machen und diese auch üben, bevor es daran geht, eine eigene Adaption von FAST zu schaffen.